So schnell vergehen gut zwei Jahre. Ende 2014 kam die erste Auflage meines Webdesigns-Fachbuchs heraus. Und soeben ist die zweite Auflage erschienen. Einmal gründlich feucht durchgewischt und alles auf den neuesten Stand gebracht. Ich hätte selber nicht gedacht, dass ich so viele Webseiten in zweieinhalb Jahren verändern. Ca. die Hälfte der Buchbeispiele sieht inzwischen anders aus! Also alleine schon hier hat sich einiges in der zweiten Auflage getan. Inhaltlich wurde es, wo es nötig war, angepasst , bzw. ergänzt.

Weiterlesen

Pünktlich zu Beginn der Dirndl-Jahreszeit wurde der Online-Shop für eine Münchner Modedesignerin erstellt. Ein zweisprachiger Shop, der die individuellen „Dirndl der besonderen Art“ und weitere selbst kreierte Modeaccessoires präsentiert.

hahnsinn übernahm das Komplettpaket von der Gestaltung bis zur technischen Umsetzung. Der Shop präsentiert sich nun in einem minimalistischen Design, das Wert auf kleine Akzente legt und vor allem die Produkte, die individuell und eigenhändig hergestellte Mode, ausreichend in Szene setzt.

Auf technische Basis wurde der Shop mit WordPress zusammen mit WooCommerce umgesetzt. Dazu ist der Shop responsive, als auch für mobiele Endgeräte wie Smartphone und Tablets optimiert.

Zum Shop von Anina W »

Online-Shop für Anina W – Modedesignerin aus München – mit Woocommerce und WordPress

Online-Shop für Anina W – Modedesignerin aus München – mit Woocommerce und WordPress

Responsiver WordPress Online-Shop

Responsiver WordPress Online-Shop

Zum Shop von Anina W »

Zum zweiten Male durfte ich die Webseite der Frankfurter Investmentbank Freitag & Co relaunchen. Vor fünf Jahren war das letzte Redesign, so dass die Zeit reif war für eine inhaltliche, technische und optische Auffrischung.

Herausgekommen ist ein moderner One-Pager mit bildschirmfüllendem Bilderslider zum Start, vielen kleinen Animationen, die die Inhalte gebührend präsentieren und das Design natürlich responsiv, also optimiert für mobile Endgeräte wie Smartphones und Tablets.

Zur Webseite Freitag & Co »

One-Pager für die Investmentbank Freitag & Co

One-Pager für die Investmentbank Freitag & Co

Responsive Webdesign für Freitag & Co

Responsive Webdesign für Freitag & Co

Zur Webseite Freitag & Co »

Im designerdock-Blog wird aktuell mein Buch „Webdesign – Das Handbuch zur Webgestaltung“ verlost:

Auf knapp 800 Seiten widmet sich der selbständige Webdesigner und ehemalige Kollege aus dem Frankfurter Dock, Martin Hahn, in seinem Praxishandbuch “Webdesign – Das Handbuch zur Webgestaltung” den Kernfragen einer kreativen Webgestaltung und sammelt Designprinzipien und Anforderungen an eine zeitgemäße und ansprechende Website.

Wenn ihr auch etwas Nachhilfe in Sachen Webdesign braucht dann bestellt euch das Buch bei dem rennomierten Rheinwerk Verlag (ehemals Galileo Design) auf www.rheinwerk-verlag.de/webdesign_3509/ oder schreibt uns bis zum 12. März eine Email an designerdock und gewinnt mit etwas Glück ein Exemplar.

Zur Verlosung im designerdock-Blog »

Erstes Projekt in diesem Jahr war der Webseiten-Relaunch für den selbständigen Unternehmensberater Eckhard Hübner:
eckhardhuebner.de

Als optische Vorgabe gab es lediglich mehrere illustrative Bilder, die als Headerbilder eingesetzt zusammen mit der neuen roten „Hausfarbe“ dem Design eine Wiedererkennung geben. Ein dezenter Aquarell-Hintergrund sorgt für etwas Belebung und bringt das Design weg vom rein cleanen Look und macht es leicht „schmutziger“. Es wirkt mehr nach „Arbeit“.

Die typografische Gestaltung ist angenehm groß und sorgt für eine gute Lesbarkeit und die Gliederung auf den einzelnen Seiten für Abwechslung.

Natürlich ist die komplette Seite responsive und mit WordPress umgesetzt, so dass der Kunde seine Inhalte fleißig selber pflegen kann. Erwähnenswert sind noch der Blog. Technisch nichts spannenendes, aber da „Blogger“ zusammen halten sollten, wünsche ich Herrn Hübner viel Durchhaltevermögen und viele Besucher. Schaut selber vorbei und kommentiert fleißig: Blog Eckhard Hübner.

Dazu die Seite ist zweisprachig (deutsch & englisch) umgesetzt. Dank dem WPML-Plugin kein Hexenwerk.

Und hier ein kurzer Einblick in die Seite:

Wordpress Webseite für Eckhard Huebner – selbstaendiger Unternehmensberater

WordPress Webseite für Eckhard Hübner – selbständiger Unternehmensberater

Das liegt das Ding also. 780 Seiten geballte Webdesign-Lektüre. Ein gutes Jahr, unglaublich viele Stunden vor Word-Dateien und Webseiten und ein Arbeits- und Schreibaufkommen, das jede „Work-Life-Balance“-Diskussion ad absurdum führt, hat dieses Werk gebraucht.
„Webdesign – Das Handbuch zur Webgestaltung“ ist mein erstes Werk als Fachautor und das gleich beim renommierten Fachverlag Rheinwerk Verlag (ehemals Galileo Press).

Das Webdesign Handbuch

Ein Buch, dass alle Design-Aspekte bei der Webseitengestaltung ausführlich beleuchtet. Ein kurzer Blick in das Inhaltsverzeichnis zeigt die Themenvielfalt:

  • Prinzipien modernen Webdesigns
  • Briefing, Website-Konzeption, Projektmanagement
  • Typografie und Webfonts
  • Farbe im Web, Farbkonzepte und -harmonien
  • Layout und Raster
  • Informationsarchitektur
  • Navigation, Buttons, Links
  • Grafiken, Bilder, Icons
  • Webdesign-Stile, aktuelle Webtrends
  • Animationen, multimediale Elemente
  • Responsive Webdesign, HTML5 und CSS3
  • Usability, User Experience, Barrierefreiheit

Die vielen Webdesign-Beispiele des Buchs und eine Sammlung der vorgestellten Tools und Ressourcen finden sich im webdesign-journal.de.

Wer das Buch erwerben möchte, macht dies am besten direkt beim Rheinwerk Verlag (ehemals Galileo Design): „Webdesign – Das Handbuch zur Webgestaltung“.
Feedback oder Fragen zum Buch gerne direkt an mich!

„We feature beautiful & fresh brandings from design studios all over the world.“
Unter dem Motto steht mein jüngstes Projekt, das Branding Journal. Ein Sammlung an modernen, frischen Corporate Designs aus aller Welt. Und keine Spiegelung der behance-Galerie, sondern mit vielen Arbeiten, die bisher auf keinen anderen Galerie-Seiten zu sehen sind.

Enstanden ist die Idee mal wieder auf der Suche nach eigenen Anregungen. Für Kundenprojekte steht auch immer wieder mal Logogestaltung samt zugehöriger Design-Elemente an. Ein, zwei Webseiten in der Richtung gibt es schon, aber eben keine, die sich rein auf „Brandings“ spezialisiert. Was also machen? Selber eine Seite machen!

Genau deshalb liebe ich meinen Job auch so, genau darauf habe ich hingearbeitet.
Die Zeit und Muße für solche Projekte zu haben.

Inzwischen sind annähernd 400 Branding-Showcases auf der Seite vorhanden, sortierbar nach Schlagworten und Farben. Jeden Tag kommen neue dazu. Also alles, was man für eine umfangreiche Suche im Bereich Corporate Design-, Logo- und Branding-Inspirationen braucht.
Die Besucherzahl ist bisher ok, auch wenn ich nach den ersten Monaten mehr erhofft habe. Aber gut, mal schauen. Tatkräftig unterstützt wird das Projekt aktuell von Babette Landmesser, die ihre Bachelor-Honours-Arbeit im Zusammenhang mit diesem Projekt schreibt.

Also geht raus, entdeckt die Brandings!
Zum Branding Journal

webdesign-journal
Jeder Webworker kennt die Massen an CSS-/Webdesign-Galerien, die da draußen rumschwirren und den Status Quo aktueller Webdesign-Trends gut festhalten.

Bei meinen regelmäßigen Suchen nach Inspirationen für Kunden-Webseiten waren mir die Beispiele aus den bekannten Galerien mit vorwiegend angelsächsischen Webseiten allerdings oft zu trendig und voller „moderner“ Effekte und damit (zu) oft nicht realitsnah genug als Vorbild für die Webseite eines deutschen Kleinunternehmens oder Mittelständlers.

So entstand die Idee des Webdesign Journals. Eine Galerie, die nur deutsche (deutschsprachige) Webseiten präsentiert. Sicherlich viele auch mit tollen Effekten, alle modern, aber vor allem nahe an unserer (oder zumindest meiner) täglichen Arbeit.

Die Seite befindet sich im Anfangsstadium und wächst und gedeiht noch. Die Anzahl der Showcases ist also noch übersichtlich, aber das wird sich von Woche zu Woche ändern. Und falls Du tolle deutsche Seiten kennst (vielleicht Deine eigene), die unbedingt mit reingehören, dann nutze am besten das Formular!

webdesign-journal.de
Showcase der schönsten deutschen Webseien.

7 Tage soll eine Reihe innerhalb dieses Blogs werden, in der ich jeden Tag in einer Woche (nein, nicht JEDE Woche) einen neuen Beitrag zu dem Artikel leiste.

Erster Teil von 7 Tage sind eigens gestaltete Kombinationen mit ausgewählten Webfonts aus dem Google Fonts-Angebot unter dem Motto „the web is typography“.

Aus Spaß an der Freude habe ich Zitate genommen, passende Webfonts-Kombinationen ausgesucht und mit schönen Farbschmeta versehen. Angeregt dazu wurde ich durch die Showcases Beautiful Web Type von Chad Mazzola und Beautiful Web Type Combinations von Frank Bültge.

Die Webfonts-Showcases 1.Tag:

Interessante Design-Zitate, schöne Farbkombinationen und Google Webfonts:
webfonts-1


2.Tag:

Schöne Kombinationen von Google Webfonts, Neonfarben, tollen frei verfügbaren Bildern und Design Jargon Bullshit:
webfonts-2


3.Tag:

Schöne Kombinationen von Google Webfonts, Flat UI Colors und Designer Motivation:
webfonts-3


4.Tag:

Verschiedene Bloglayouts gestaltet mit Google Webfonts, harmonischen Farbkombinationen und Meet the Ipsums:
webfonts-4


5.Tag:

Interessante Design-Zitate, schöne Farbkombinationen und Google Webfonts:
webfonts-5


6.Tag:

Schöne Kombinationen von Google Webfonts, Neonfarben, tollen frei verfügbaren Bildern, Genericons und Design Jargon Bullshit:
webfonts-6


7.Tag:

Verschiedene Bloglayouts gestaltet mit Google Webfonts, netten Farbkombinationen und Meet the Ipsums:
webfonts-7


Und alle Webfont-Showcases im Überblick:
the web is typography I
the web is typography II
the web is typography III
the web is typography IV
the web is typography V
the web is typography VI
the web is typography VII

Hoffe die Showcases gefallen Euch!? Wenn ja, weitersagen, kommentieren und für eigene Projekte einsetzen!

Als Webdesigner ist man ja immer auf der Suche nach Inspirationen und nach Beispielen von schönen und modernen Webseiten. Und viele Webdesign-Blogs zeigen Listen mit aktuellen Webseiten, meistens zu einem bestimmten Thema wie bspw. Responsive Webdesigns oder nur grüne Screendesigns.

Beim täglichen Streifzug durchs Web schaue ich mir diese Showcases gerne an, bleibt man so ja auch „up-to-date“ und es ist recht kurzweilig.

Sitze ich aber einem konkreten Kundenprojekt und suche Inspirationen zu einem bestimmten Thema wie eben z.B. Repsonsive Webdesign, dann habe ich diese Showcases aber eben nicht parat und muss doch Google befragen. Ziemlich unbefriedigend, da gerade die aktuellstenen Showcases noch nicht so gut ranken.

Was fehlte, war eine Website, welche die Showcases der verschiedenen Webdesign-Blogs sammelte. Bis jetzt! Oder genauer bis vor einem Jahr. Da kam mir die Idee diese Sammlung von Webdesign-Showcases einfach selber zu bauen.

Vorteil: Die Showcases zu den verschiedenen Themen sind immer parat. Und ich habe gleichzeitig eine schöne Referenz in Sachen Screendesign, Frontendentwickkung und WordPress – also ein schönes Eigenprojekt!

Die Pflege der Seite ist zwar manchmal nervig, aber hält sich im Grunde auch wirklich in Grenzen: Headline, Link und kleines Vorschaubildchen – fertig!

Inzwischen sind über 420 Showcases online. Ein Ende nicht abzusehen, da fast täglich auf den unterschiedlichsten Blogs neue Showcases generiert werden.

Und inzwischen ich bin nicht mehr der alleinige Nutzer meiner eigenen Seite – sagen zumindest die Besucherzahlen, was auch ein bisschen motiviert! Und die vielen kleinen Thumbnails sehen doch immer wieder fesch aus!


Hier der Link zu den Webdesign Showcases:
Webdesign-Showcases