Ich arbeite weiter hart an meiner Nischenseite, die ersten Besucher kommen (woher auch immer). Folgend Teil II meines Reports über die Nischenseiten-Challenge rund um meine Seite praesentationen24.de.

Design

Das Farbschema steht (Rot, blau). Es soll insgesamt einen eigenständigen Portalcharakter gerecht werden und nicht zu Business-like aussehen, sondern eher eine bisschen Frische transportieren, um die Hemmungen vor der Aufgabe „eine Präsentationen halten zu müssen“ zu verlieren. Ein erstes Logo steht auch. Ob das am Ende immer noch so aussehen wird, keine Ahnung. Der große Wurf ist es nicht, habe aber auch schön häßlichere gesehen… Für den ersten Eindruck also ok! Weitere umfangreiche optische Anpassungen an der Seite stehen noch bevor.
Logo Praesentationen24.de

Inhalte / Struktur

Die Inhaltsstruktur steht und erste Stichworte zu den einzelnen Seiten, die allerdings eher für mich als Orientierung dienen. Ob gleich alle Unterseiten mit Inhalt gefüllt werden, bezweifle ich. Vermutlich werde ich erst die Hauptseiten mit Inhalten füllen und dann peu à peu den Rest. Ein paar Keywords habe ich noch rausgesucht, um einzelne Seiten diesbezüglich etwas zu optimieren.

WordPress-Plugins

Als Backend-System habe ich ja – wie im letzten Artikel beschrieben – WordPress und als Theme Skeleton benutzt. Bevor ich an die Seitenstruktur, Inhalte und Designanpassungen ging, habe ich folgende PlugIns installiert:

BWP Google XML Sitemaps

Plugin, um Sitemaps zu erstellen. Im Vergleich zum „Google XMS Sitemaps„-PlugIn wohl ein bisschen weiterentwickelt, bzw. mit mehr Optionen.

HeadSpace2

Plugin, um ein bisschen an der SEO-Schraube zu drehen. Umfangreiche Einstellungen möglich, um die Metaangaben zu einzelnen Seiten und Artikeln zu verändern.

Ultimate TinyMCE

Plugin, um im Backend Texteditor mehr Auszeichnungsmöglichkeiten zu haben.

Exec-PHP

Plugin, um in den Backend-inhaltsfeldern PHP-Code ausführen zu können. Immer wieder hilfreich, bei individuellen Anpassungen.

Da werden wohl im Laufe der Zeit noch das ein oder andere Plugin dazu kommen!

Fazit Teil II der Nischenseiten-Challenge

Ich bin trotz (extremer) Zeitknappheit froh mit zu machen! Denn sein eigenes (Web-)Baby groß zu ziehen hat doch definitiv seinen Reiz! Und schon nach zwei Wochen muss ich sagen, bekomme ich ein gutes Gefühl für so manche Kunden-Problematik. Denn meistens warte ich bei Webprojekten auf Texte von Kunden – naja, eigentlich immer! Und dieses eigene Projekt zeigt mir ganz gut, dass Texte schreiben gerne „vor einem her geschoben wird“! Also werde ich mir auch Gedanken machen, wie ich Kunden zukünftig das Texte schreiben erleichtern kann.
Bzgl. weitere Vermarktung der Nischenseite habe ich mir noch keine Gedanken gemacht. Erst will ich die Seite langsam mal mit Inhalten füllen. Und so sind die kommenden Aufgaben fast die gleichen wie letzte Woche: Inhalte schreiben und an der Optik schrauben…

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] letz­ten Beitrag habe ich schon einige WordPress-PlugIns vor­ge­stellt, die ich ein­ge­baut habe. Es sind nun […]

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.